implantologie, parodontologie, endodontie, angstpatienten und dentalphobie

Parodontitis Photodynamische Therapie (PDT/PACT) | Spezialisierter Zahnarzt Hannover | Parodontose | Parodontosebehandlung | Zahnfleischbehandlung

Parodontitis Photodynamische Therapie (PDT/PACT) | Spezialisierter Zahnarzt Hannover | Parodontose | Parodontosebehandlung | Zahnfleischbehandlung

Die photodynamische Therapie (PDT(PACT) bekämpft Parodontitis-Bakterien auf schonende Weise mit LASER-Licht

 

 

PARODONTITIS

 

(ZAHNFLEISCHBEHANDLUNG)   (PARODONTOSEBEHANDLUNG)

 

 

Photodynamische Therapie (PDT) /

Photodynamische antimikrobielle Therapie (PACT)

 

Die neue "Photodynamische Therapie" (PDT) wird auch "Photodynamische antimikrobielle Therapie" (PACT) genannt. Sie arbeitet mit einem blauen Farbstoff und rotem LASER-Licht zur schonenden Reduzierung von Parodontitis-Bakterien

Die "Photodynamische Therapie" (PDT) ist eine neuartige, besonders schonende und absolut schmerzlose Laserbehandlung. Diese Therapie wird angewendet, um die erhöhte Anzahl von Parodontitis-verursachenden Bakterien im Zahnfleischgewebe zu verringern.

Da verschiedene Dental-Hersteller dieses Verfahren vertreiben, existieren unterschiedliche Bezeichnungen für dieselbe Behandlungsmethode:

PDT = Photodynamische Therapie

aPDT = Antibakterielle photodynamische Therapie

PACT = Photodynamische Antimikrobielle Therapie

 

Die Funktionsweise der photodynamischen Therapie (PDT, aPDT, PACT)

Mit dieser neuartigen Laser-Therapie werden gezielt die kranken Zahnfleischzellen und die Parodontitisbakterien zerstört, während gleichzeitig das gesunde umliegende Gewebe geschont wird. Ursprünglich kommt dieses Verfahren aus der medizinischen Tumortherapie. Dort versucht man schon seit langem, Krebszellen gezielt zu zerstören und gesundes Gewebe zu schonen. Und wie das immer so ist: Wenn es etwas Neues in der Humanmedizin gibt, untersucht irgendein Zahnarzt, ob dieses neue Verfahren nicht vielleicht auch für die Zahnmedizin hilfreich sein könnte. Das klappt nicht immer, aber bei der Photo-Dynamischen Therapie wurde es ein voller Erfolg. In experimentellen und klinischen Studien hat man herausgefunden, welcher Farbstoff und welche Wellenlänge des Laserlichts besonders gut geeignet sind, um Parodontitisbakterien abzutöten.

Bei der photodynamischen Therapie (PDT) werden die Parodontitis-Bakterien durch die Freisetzung von Sauerstoff zerstört. Das Verfahren ist verblüffend einfach: Man träufelt einen blauen Farbstoff in die Zahnfleischtasche. Innerhalb von einer Minute wird dieser Farbstoff von den Parodontitisbakterien und den kranken Zahnfleischzellen aufgenommen. Dadurch werden diese Zellen lichtempfindlich. Die gesunden Körperzellen nehmen den Farbstoff nicht auf. Anschließend wird die Zahnfleischtasche mit einem roten Softlaser (Wellenlänge 660nm) ca. eine Minute lang belichtet. Die zugeführte Lichtenergie des Lasers wird vom blauen Farbstoff aufgenommen. Dadurch wird innerhalb der Zelle in einem chemischen Prozess aktiver Sauerstoff freigesetzt. Und dieser aktive Sauerstoff ist so reaktionsstark, dass es sozusagen zu einem „Platzen“ der Zellen kommt. Die Bakterien und kranken Zahnfleischzellen gehen dadurch zugrunde, während die gesunden Zellen unangetastet bleiben und sich sofort heilend vermehren können.

 

Die Vorteile der photodynamischen Therapie (PDT, aPDT, PACT))

Die photodynamische Therapie kann die Zahl der Parodontitis-verursachenden Keime ohne den Einsatz von Antibiotika verringern. Da keine Nebenwirkungen bekannt sind, kann die Therapie - anders als die Antibiotika-Therapie - bei Bedarf beliebig häufig wiederholt werden. Gerade in der Parodontitis-Therapie ist dies ein großer Vorteil. Denn die Parodontitis-Bakterien sind hartnäckig und vermehren sich immer wieder von Neuem. Man wird sie im Leben nicht wieder los. Dann ist es ein großer Vorteil, wenn man nicht immer gleich die Antibiotika-Keule schwingen muss, sondern ein schonendes und zugleich effektives Therapiemittel zur Verfügung hat.

 

Risiken und Nebenwirkungen

Die photodynamische Therapie ist schmerz- und nebenwirkungsfrei.

Durch das Auftragen des blauen Farbstoffs färben sich die Zähne und das Zahnfleisch vorübergehend blau. Der Farbeffekt ist vergleichbar wie beim Verzehr von Blaubeeren. Die Verfärbungen sind völlig harmlos und verschwinden nach einigen Stunden von selbst.

 

Kosten

Die "Photodynamische Therapie" (PDT, aPDT, PACT) wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt. Sie wird nach der privaten Gebührenordnung berechnet. Die Kosten sind abhängig vom Schwierigkeitsgrad, Zeitaufwand und Anzahl der behandelten Zähne. Die genauen Kosten können jeweils nur im konkreten, individuellen Einzelfall ermittelt werden.

 

 

Letzte Änderung: 28.7.2017
Hildesheimer Strasse 35 | 30169 Hannover | Telefon: (0511) 28 333 28 | Telefax: (0511) 28 333 29 | Impressum