implantologie, parodontologie, endodontie, angstpatienten und dentalphobie

Wurzelbehandlung: Operations-Mikroskop + Lupenbrille | Spezialisierter Zahnarzt Hannover | Endodontie | Wurzel-Entzündung

Wurzelbehandlung: Operations-Mikroskop + Lupenbrille | Spezialisierter Zahnarzt Hannover | Endodontie | Wurzel-Entzündung

Der Einsatz eines Operations-Mikroskops erhöht die Qualität einer Wurzelbehandlung erheblich

WURZELBEHANDLUNG:

Operationsmikroskop und Lupenbrille

Eine Wurzelbehandlung ohne die Verwendung eines Mikroskops ist zwar machbar, aber zwangsläufig weniger erfolgreich. Mit bloßem Auge kann man nun einmal nicht alle Wurzelkanäle erkennen. Auch die Verwendung einer Lupenbrille ist letztendlich nur bedingt ausreichend, um eine Wurzelbehandlung erfolgreich durchzuführen. Denn die Hauptursache für eine fehlgeschlagene Wurzelbehandlung ist das Zurückbleiben von Bakterien in den vielen kleinen Verästelungen der Wurzelkanäle. Mit dem bloßen Auge oder mit einer Lupenbrille kann man nicht genug Bakterienräume erkennen. Und was man nicht sieht, kann man auch nicht behandeln!

Erst der Blick durch ein Operationsmikroskop zeigt, ob die Wurzelkanäle wirklich genügend gereinigt sind. Das merkt jeder, wenn er zum ersten Mal mit einem Operationsmikroskop arbeitet. Denn das Mikroskop hat einen Vergrößerungsfaktor, der sich bis auf das 25-fache steigern lässt. Eine Lupenbrille dagegen vergrößert normalerweise nur bis zum 3-fachen, manche Modelle schaffen es bis zum 4-fachen.

 

 

 

Letzte Änderung: 28.7.2017
Hildesheimer Strasse 35 | 30169 Hannover | Telefon: (0511) 28 333 28 | Telefax: (0511) 28 333 29 | Impressum